der Verein - Schützenverein Völksen von 1953 e.V.

Schützenverein Völksen von 1953 e.V.
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

der Verein

Über uns


Wir sind ein mittelgroßer Schützenverein mit ca. 100 Mitgliedern, der im Herzen des Deisters, dem wunderschönen,
idyllisch gelegenen Erdbeerdorf Völksen seinen Sport ausübt.
Völksen liegt ca. 25 km südwestlich von Hannover am Südhang des Deisters und hat derzeit ca. 3.500 Einwohner.

Unsere Trainingszeiten sind:
Jugendtraining: Freitags von 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
Training für Erwachsene: Freitags ab 20.00 Uhr
gemischtes Training: Sonntags von 10.30 Uhr - 12.00 Uhr
Sportpistolentraining: wenn es die Witterung zulässt grds. jeden 2. und 4. Freitag im Monat, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Schützenhaus Völksen auf dem Pistolenstand, ggf. nach Absprache.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, mit folgenden Sportgeräten zu schießen bzw. folgende Schießdisziplinen zu absolvieren:

sog. "Lichtpunktgewehr" für Kinder ab 8. Jahren.


Es handelt sich hierbei um eine "Sportwaffe" für Mädchen und Jungen, ohne Risiko, aber mit fast allen Elementen einer richtigen "Büchse".
Ein Gewehr ohne Kugel und deshalb jenseits aller berechtigten Sorgen. Leicht (2,5 kg), damit das Training weder die Kraft noch die Gesundheit
(Wirbelsäule, Gelenke usw.) unserer Kinder überlastet. Die Bedienung ist denkbar einfach, damit der Freude am Training nichts im Wege steht.
Das Gewehr ist mit einem Computer verbunden, weil sich so alle Ziel- und Schießvorgänge anschließend genauestens analysieren lassen.
So ist ein sehr effektives Training möglich.


Luftgewehr 10 m (wir verfügen u.a. über 3 Jugendgewehre!!!)

(oben: Walther® LG300)

Luftdruckgewehre und CO2-Gewehre Kaliber 4,5 mm mit einem Höchstgewicht von 5,5 Kg.
Munition: Handelsübliche Geschosse (Diabolo) im Kaliber von maximal 4,5 mm.
Scheiben: Durchmesser der 10 = 0,5 mm, Ringabstand = jeweils 2,5 mm.
Entfernung: 10 m.
Anschlag: stehend freihändig, wobei der Schütze völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) stehen muss.
Programme: a) Stehendwettbewerbe: 20 Schuss in 40 Minuten, 40 Schuss in 75 Minuten, 60 Schuss in 105 Minuten inkl. Probeschüsse (Regel 1.10 SpO).b)
Zusätzlicher Wettbewerb Dreistellungskampf: für Schüler 30 Schuss in 75 Minuten und für Jugend 60 Schuss in 120 Minuten in den Positionen liegend, stehend und kniend, wie KK-Sportgewehr (Regel 1.20 SpO).
Anmerkung: International schießen Männer 60 Schuss und Frauen 40 Schuss.
Zusätzlich werden natürlich auch die Auflage-Disziplinen (20 / 30 Schuss) bei uns geschossen.


Luftpistole 10m

(oben: Walther® LP300)

Luftdruck- oder CO2-Pistolen jeder Art mit Kaliber 4,5 mm. Die äußeren Maße dürfen 200 mm Höhe, 420 mm Länge und 50 mm Breite nicht überschreiten. Gewicht maximal 1,5 kg inkl. Laufbeschwerung. Abzugsgewicht mindestens 500 g. Stecher und Rückstecher sind nicht erlaubt. Mehrlader dürfen nur als Einzellader verwendet werden.
Munition: Handelsübliche Geschosse beliebiger Form im Kaliber von maximal 4,5 mm.
Scheiben: Durchmesser der 10 = 11,5 mm, der Ringe 1 bis 9 = je 8 mm.
Entfernung: 10 m.
Anschlag: Stehend freihändig.
Programme: 20 Schuss in 40 Minuten, 40 Schuss in 75 Minuten, 60 Schuss in 105 Minuten inkl. Probeschüsse (siehe Regel 2.10 SpO).


Kleinkalibergewehr 50 m (Freigewehr)

Kleinkalibergewehre (Einzellader) jeder Art mit einem Kaliber von maximal 5,6 mm (.22 lfb) und einem Höchstgewicht von 8 kg.
Abzug und Schäftung beliebig. Laufbeschwerung (innerhalb des zulässigen Gesamtgewichtes), Daumenauflage und verstellbare Kolbenklappe sind gestattet.
Munition: Handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22lfb).
Scheiben: Durchmesser der 10 = 10,4 mm, Ringabstand = jeweils 8,0 mm.
Entfernung: 50 m.
Anschlag: a) Dreistellungskampf = je 1/3 des Schusspensums im liegenden, stehenden und knienden Anschlag;
b) Liegendkampf = gesamtes Schusspensum im liegenden Anschlag.
Programme: a) Dreistellungskampf 120 Schuss, davon 40 Schuss liegend in 60 Minuten, 40 Schuss stehend in 90 Minuten und 40 Schuss kniend in 75 Minuten inkl. Probeschüsse. Bei elektronischer Anzeige 40 Schuss liegend in 45 Minuten, 40 Schuss stehend in 75 Minuten und 40 Schuss kniend in 60 Minuten inkl. Probeschüsse (Regel 1.80 SpO). b) Liegendkampf 60 Schuss in einer Gesamtschießzeit von 90 Minuten inkl. Probeschüsse. Bei elektronischer Anzeige 75 Minuten (Regel 1.80 SpO).
Anmerkung: Im liegenden und knienden Anschlag ist die Zuhilfenahme eines Gewehrriemens gestattet, im knienden Anschlag darf außerdem eine Kniendrolle unter den Spann des Fußes gelegt werden.
Zusätzlich werden auch hier
die Auflage-Disziplinen (20 / 30 Schuss) bei uns geschossen.


Kleinkalibergewehr 50 m (Sportgewehr)


Es gelten dieselben Bestimmungen wie beim Freigewehr 50 m. Das Gewicht darf inkl. Zubehör maximal 6,5 kg betragen.
Munition, Scheiben, Entfernung, Anschlag: wie KK Freigewehr.
Programme:a) Dreistellungskampf 60 Schuss, davon 20 Schuss liegend, 20 Schuss stehend, 20 Schuss kniend in einer Gesamtschießzeit von 150 Minuten inkl. Probeschüsse. Bei elektronischer Anzeige 135 Minuten inkl. Probeschüsse (Regel 1.80.SpO).b) Liegendkampf 60 Schuss wie KK Freigewehr (Regel 1.80 SpO).
Anmerkung: Im liegenden und knienden Anschlag ist die Zuhilfenahme eines Gewehrriemens gestattet,
im knienden Anschlag darf außerdem eine Kniendrolle unter den Spann des Fußes gelegt werden.


Sportpistole 25 m Kleinkaliber

(oben: Walther® GSP .22®)

Zugelassen sind Revolver und selbstladende Pistolen, die den Sicherheitsvorschriften entsprechen, im Kaliber 5,6 mm.
Maximale Lauflänge 153 mm, bei Revolvern mindestens 100 mm. Höchstgewicht ungeladenen mit Magazin und Zubehör 1,4 kg.
Abzugswiderstand 1,36 kg – für den Frauenwettbewerb 1,0 kg.
Munition: Handelsübliche Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6 mm (.22lfb).
Scheiben: Für Präzisionsbedingung Scheibe wie im Wettbewerb Freie Pistole 50 m, für Duell wie im Wettbewerb Olympische Schnellfeuerpistole 25 m.
Entfernung: 25 m.
Anschlag: Stehend freihändig.
Programm: Der Wettbewerb ist unterteilt in die Bedingungen Präzision und Duell. Bei Schießen auf die Präzisionsscheibe beträgt die Zeitbegrenzung für je 5 Schuss 5 Minuten, beim Schießen auf die Duellscheibe für jeden Schuss nur 3 Sekunden. Die Addition der bei Teil 1 (Präzision) und Teil 2 (Duell) erzielten Ringzahlen ergibt das Endresultat. Das Programm besteht im Allgemeinen aus 60 Schuss (je 30 Schuss Präzision und Duell), bei kleineren Wettkämpfen oftmals nur aus 30 Schuss (15 + 15) (Regel 2.40 SpO).

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü